Abkündigung von Betriebssystemen

Datum: 02.07.2018.

Mit den DATEV-Programmen 12.0 endet im Sommer 2018 die Support- und Beratungszusage der DATEV für Windows 8.1, Windows Server 2008 (ohne R2), Windows Server 2012 (ohne R2) und veraltete Feature-Updates von Windows 10.
Zudem beendet Microsoft und in der Folge auch DATEV im Januar 2020 den Support von Windows 7 sowie Windows Server 2008 R2 und SBS 2011.

Sommer 2018

Mit den DATEV-Programmen 12.0 (voraussichtlich August 2018) endet die DATEV-Support- und Beratungszusage für

  • Windows 8.1
  • Windows Server 2008 (ohne R2)
  • Windows Server 2012 (ohne R2)
    (Damit endet auch der Support für die Internet-Explorer-Versionen 9 und 10.)
  • Veraltete Windows 10-Feature-Update-Versionen (1507, 1511, 1607, 1703)

Die DATEV-Programme 12.0 werden für diese Systeme nicht mehr auf Verträglichkeit geprüft..

Wechseln Sie frühzeitig auf das aktuelle Server-Betriebssystem Windows Server 2016 oder auf das Arbeitsplatz-Betriebssystem Windows 10.

DATEV unterstützt nur die beiden letzten Versionen der Feature-Updates von Windows 10. Installieren Sie regelmäßig Windows Updates. Dadurch erhalten Sie die neuen Feature-Update-Versionen und Ihr Windows-10-System bleibt aktuell.

Windows Server 2008 (ohne R2):
Eine fehlerfreie Installation der DATEV-Programme ist nicht mehr sichergestellt. Die betroffenen Rechner werden bei der Voraussetzungsprüfung zu Beginn der Installation der DATEV-Programme 12.0 rot gekennzeichnet. Die Installation wird gestoppt und kann nicht fortgesetzt werden.

Windows 8.1 und Windows Server 2012 (ohne R2):
Die DATEV-Programme 12.0 werden nicht mehr auf diesen Systemen auf Verträglichkeit geprüft, da nur ein kleiner Anteil der DATEV-Kunden diese Betriebssysteme einsetzt und der Testaufwand sehr hoch ist. Die betroffenen Rechner werden bei der Voraussetzungsprüfung zu Beginn der Installation der DATEV-Programme 12.0 rot gekennzeichnet und die Installation hält an.

Veraltete Windows-10-Feature-Update-Versionen 1507 und 1511:
Die veralteten Versionen von 2015 werden von Microsoft und DATEV nicht mehr unterstützt. Aktuelle Microsoft-Komponenten lassen sich auf diesen Systemen nicht mehr installieren. Die Installation der DATEV-Programme 12.0 ist nicht mehr möglich.

Ältere Windows-10-Feature-Updates-Versionen 1607 und 1703:
Die DATEV-Programme 12.0 werden auf diesen Systemen nicht mehr auf Verträglichkeit geprüft. Bei Installationsbeginn der DATEV-Programme 12.0 startet die Voraussetzungsprüfung. Die betroffenen Rechner werden rot angezeigt.

Sollten Sie davon betroffen sein, stehen wir Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung!